Ausstellerliste Wege zur Kunst 2017

1. Max-Eyth-Str. 16 # Malerei

Roswitha Krabbe - Acrylmalerei

2. Molkereistraße 2 # Oldtimertraktoren
3. Molkereistraße 7 (Gasthof Ochsen) # Bewirtung
4. Molkereistraße 17 Skulpturen & Bilder

Billstein Wulfram, Skulpturen & Bilder

5. Molkereistraße # Filzen & Weidengeflecht
6. Mittlere Dorfstraße # Acrylmalerei
7. Mittlere Dorfstr. Jugendfeuerwehr, Bewirtung

Jugendfeuerwehr, Tag der offenen Tür & Bewirtung

8. Dorfplatz #Keramik

Martina Brauer - Keramik

 

9. Dorfplatz, Pizzeria Schlicker # Musik
10. Heuchlingerstraße 7 # Airbrush

Hoffies Design, Airbrush

11. Heuchlingerstraße 16 # Weidengeflecht

Marion Obermüller, Weidengeflecht

 

12. Heuchlingerstr. 17 # Tücher, Papmachè & Seife

Elke Koepfer, Tüchertraum & Sabine Schlumpberger, Pappmachè, Ziegenseife

13. Baumstrr. 3 # Kunkelstube
14. Flurstr. 8 (Schule) # Bewirtung, Malerei, Taschenmanufaktur, opt. Illusionen, Kunstausstellung Schüler
15. Dettinger Weg 2 (Kiga) # Mangonas Glasdesign und Isetta & Rosina - Clownsduo

Beim Kindergarten

Mangonas Glasdesign

Isetta & Rosina Clownstheater zu bestimmten Zeit, aber auch in den Straßen ( bei schlechtem Wetter in der Schule)

16. Molkereistraße 21 # Schmuck

Katja Holzheuer, Schmuck aus Kaffeekapseln

17. Molkereistr. 22 # Bewirtung, Mosaik & Schnörkelschnecken
18. Molkereistr. 18 # Bewirtung

Most & Schmalzbrot

19. Rüblingerstraße Parkplatz # Patchwork

Patchworkgruppe Gerstetten & Heldenfingen

20. Rüblingerstraße Garagenhof # Schmuck

Bettina Loy, Schmuck aus Naturstein

21. Rüblingerstraße 17 # Zipperschmuck & Shabbydesign
22. Rüblingerstraße 22 # Bewirtung

Gasthaus zur Sonne Bewirtung

23. Rüblingerstraße 22 # Holzschmuck

Horst Wöhrle - Holzschmuck

24. Rüblingerstraße 27 # Malerei auf Holz
25. Rüblingerstraße 35 # Naturdekorationen

Andrea Mitzel, Naturdekorationen

26. Rüblingerstraße 37 # Schmuck & Deko

Andrea Seibold, Schmuck

27. Rüblingerstraße 39 # Grußkarten
28. Brunnenäcker 22 # Literatur und Acrylmalerei
29. Kastanienweg 4 # Bienenprodukte und Filzarbeiten

Bernd Ehret, Bienenprodukte, Bärbel Schwarz, Filzarbeiten

Gerd Duda, Drehorgelspieler

Gerd Duda ist mit seiner Drehorgel im Dorf unterwegs

WzK-Shuttlebus „Sir Winston“

Abfahrt Gerstetten 10:15 und 13:15 Uhr am Bahnhof
Abfahrt Heldenfingen: 13:30 und 16:30 Uhr am Kindergarten
Kosten pro Fahrt 1,50€

____________________________________________________________________________________________________________

WZKIm zweijährigem Rhythmus finden in Gerstetten-Heldenfingen während der KAP-Wochen die "Wege zur Kunst" statt. Dann wird im ganzen Dorf Künstlern und Kunsthandwerkern die Möglichkeit gegeben in Gärten, Scheunen, Garagen und auf offenen Plätzen auszustellen.
Die Besucher erwandern das Dorf und gehen zu den Kunstformen, die sie ansprechen.

Philosophie der „Wege zur Kunst“

2004 entstand die Idee unbekannten Künstlern und Kunsthandwerkern eine Plattform zu geben, um ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Eine aussagekräftige Vita, mit Ausstellungen ist für jeden Künstler wichtig. Galerieausstellungen sind schwierig zu bekommen und immens kostenintensiv, deshalb entstand die Idee zu „Wege zur Kunst“.


Die Grundidee in ein einem Dorf auszustellen, leitet sich von südlichen Künstlerdörfern ab.
Der Name kommt einerseits von den zurückzulegenden Wegstrecken, andererseits sollen die Betrachter auch an die Kunst herangeführt werden. Das was Kunst ist, liegt immer im Auge des Betrachters.

 

Und so können die Künstler an verschiedensten Stellen im Dorf ihre Arbeiten vorstellen. Die Besucher sollen unverbindlich Kunstwerke verschiedenster Art betrachten und auch mit den Künstlern ins Gespräch kommen.


Wir verstehen die „Wege zur Kunst“ ausdrücklich NICHT als Kunsthandwerkermarkt, deren es viele gibt. Daraus gründet sich auch der Erfolg!

 

Es darf verkauft werden, aber es soll KEIN Verkaufsstand sein. Das Ambiente soll der Philosophie der „Wege zur Kunst“ entsprechend gestaltet werden. Vorrangig gilt also die Präsentation der Werke und die Kommunikation mit den Besuchern. Es soll eine barrierefreie Stimmung im Dorf herrschen und KEIN Konsumzwang.

 

Die „Wege zur Kunst“ sollen eine Entschleunigung aus unserem hektischen Alltag sein. Ein Tag an dem Freude, Betrachtung, Staunen und Wertschätzung an erster Stelle stehen. An diesem Tag wird Heldenfingen zum Künstlerdorf.

Auf dem Rundgang zu den Künstlern lernen die Gäste unser schönes blumengeschmücktes Dorf kennen und gewinnen Einblicke in manch bezaubernden Garten. Fürs leibliche Wohl ist auf dem Rundweg bestens gesorgt.

 
 
 
Für 2017, genauer gesagt am 23.7.2017 werden nun wieder neue Künstler und bodenständige oder auch außergewöhnliche Kunstformen gesucht. Junge Künstler im Schulalter finden immer ein besonderes Plätzchen im Dorf.
Aktionskunst oder mobile Darbietungsformen sind ebenfalls willkommen. Nach der Auswahl der beteiligten Künstler werden die passenden Ausstellungsplätze im Dorf gesucht.
WZK 2013
Wer Interesse hat oder jemanden kennt, der sich hierfür eignen würde, darf sich gerne bei uns melden. info@kulturelle-alb-partie.de

Wir sind keine kommerzielle Veranstaltung und suchen Menschen, die ihre Kunst mit viel "Liebe" machen und auch präsentieren wollen.